Logo des Forstbetriebs Rast

Infobox von forst-rast.de
 

 


 

Natur des Jahres 2012

 

Baum des Jahres 2012 Europäische Lärche (Quelle: Wikipedia)

Der Baum des Jahres 2012 ist die Europäische Lärche (Larix decidua Mill.). Ursprünglich kommt sie aus den Alpen und Karpaten. In Deutschland nimmt die europäische Lärche 1% der Waldfläche ein. Sie wirft im Herbst ihre Nadeln ab und ist nicht wie andere Nadelbäume immergrün.

 

Wildtier des Jahres 2012 Gams (Quelle: Wikipedia)

Das Wildtier des Jahres 2012 ist die Gams (Rupicapra rupicapra L.). Gämse sind hervorragende kletterer. Sie kommen vor allem in den Alpen, Karpaten und auf dem Balkan vor. Auswilderungen in Mittel­gebirgs­regionen Deutsch­lands hat es gegeben.

Gewicht: bis 50 kg
Höhe: bis 75 cm
Länge: bis 1,2 m
Krucken: bis 25 cm lang

 

Vogel des Jahres 2012 Dohle (Quelle: Wikipedia)

Der Vogel des Jahres 2012 ist die Dohle (Corvus monedula L.). Die Paare leben in einer Dauerehe. Sie bewohnen Baumhöhlen, z.B. des Schwarz­spechtes, Felsspal­ten, Mauerlöscher etc.

Gewicht: 230-250g
Flügelspannweite: bis 70 cm
Brutzeit: April
Brutdauer: 16 bis 19 Tagen
Gelege: 4 bis 7 Eier

 

Insekt des Jahres 2012

Das Insekt des Jahres 2012 ist der Hirschkäfer (Lucanus cervus L.). Er ist auf Grund seines Lebens­raum­schwun­des stark gefährdet. Er bevorzugt alte Eichenwälder mit hohem Totholzanteil.

Länge (män.): max. 75 mm
Länge (weibl.): max. 40 mm
Hauptflugzeit: Mai - Juni

 

Fisch des Jahres 2012

Der Fisch des Jahres 2012 ist das Neunauge (Petromyzontidae). Streng genommen zählt der Neunauge nicht zu den Fischen, sondern zu den Rundmäulern. Seine Entwicklung reicht rund 400 bis 500 Mio. Jahre zurück. Sie haben keine Schuppen und ihr Körper ist aalförmig.

 

Pilz des Jahres 2012

Der Pilz des Jahres 2012 ist der Graue Leistling (Craterellus cinereus Pers.). Er gehört zu den Pfifferlings­arten und ist ein Mykorrhiza­pilz. Der schwarz-bräunliche bis aschgraue Pilz ist oberseits seidig-filzig strukturiert, in der Mitte behaart bis schuppig. Die Fruchtkörper besitzen einen 1-6 cm breiten und glatt­randigen Hut. Der Graue Leistling ist in Deutschland stark gefährdet.

 

Moos des Jahres 2012

Das Moos des Jahres 2012 ist das Grüne Koboldmoos (Buxbaumia viridis Pers.). Es kommt in luftfeuchten und schattigen Wäldern und Bachtälern, vor allem auf morschem Nadelholz, vor. Das Grüne Koboldmoos wurde im Anhang 2 der FFH-Richtlinien berücksichtigt.

Sporenkapsel: 0,5 - 1 cm lang
Sporen: 8 bis 15 µm Ø

 

Blume des Jahres 2012

Die Blume des Jahres 2012 ist die Heidenelke (Dianthus deltoides L.). Die Stängel stehen aufrecht und sind kurz behaart. Die Blüten haben 5 purpurrote bis lilafarbene Blütenblätter. Sie ist in ganz Europa bis nach West-Sibirien und Zentralasien heimisch. Nach Nordamerika wurde sie eingeschleppt.

Wuchshöhe: 10 bis 40 cm

 

Arzneipflanze des Jahres 2012

Die Arzneipflanze des Jahres 2012 ist die Süßholzwurzel (Glycyrrhiza glabra L.). Sie ist allen in Form der Lakritze bekannt. Sie wirkt schleimlösend und wird bei Husten und Atemwegs­erkrankungen eingesetzt. Sie soll eine antivirale Wirkung bei Hepatitis A und C haben.